VerlagsEinbandDatenbank

UB der Freien Universität Berlin

Informationen

Die VED ist ein Modell, ein Entwurf oder Vorschlag für eine Verlagseinbanddatenbank des deutschen Sprachgebietes, d. h. eine Datenbank der maschinell/industriell hergestellten Einbände von ca 1850 bis ca 1930.

Sie wurde von Doris Fouquet-Plümacher (nach dem Ausscheiden aus dem Dienst) an der Universitätsbibliothek der Freien Universität Berlin bearbeitet und ist seit 2008 im Netz. Sie umfaßt bei ihrem Abschluß (Mai 2013) 700 Verlagseinbände mit 935 Büchern, überwiegend aus dem Bestand der Universitätsbibliothek der Freien Universität Berlin, die Kleistausgaben überwiegend aus dem Bestand des Kleist-Museums Frankfurt/Oder.

Die VED hat eine eigene Struktur: Einbände und Bücher sind in getrennten Datensätzen erfaßt und in Satzgruppen übersichtlich dargestellt. Zu jedem Einbandsatz gehört ein Bild der Einbanddecke und eines des Vorsatzes (nicht bei dessen Einfarbigkeit). Daran hängt mindestens ein Buchsatz, bei gleichem Einband für mehrere Ausgaben mehrere Buchsätze. Bei der Recherche kann nach Verlagen, Autoren, Titeln, Buchbindereien, Künstlern, Stilen, Motiven, Material usw. gesucht werden.

Zur Information:

Kontakt: